Adventsturnen

Lange wurde geplant, besprochen, geübt und noch einmal geübt, um den Eltern und Großeltern, Freunden und Bekannten das eigene Können zu präsentieren und die Zuschauer mit einer eindrucksvollen Show zu begeistern.

 

Am 4. Dezember war es dann soweit. Die kleinen und großen Sportler des TSV hatten ihren großen Auftritt.
Sie zeigten uns in einem kurzweiligem Programm wie vielfältig der Sport beim TSV Vorwärts in Hanerau-Hademarschen ist. Die Turner flogen durch die Halle ebenso die Bälle der Volleyballerinnen. Aber auch ruhige und entspannende Momente gibt es - dies bewies uns die TaiChi / Qi Gong Gruppe.

 

Das Adventsturnen ist auch ein schöner Rahmen um Ehrungen vorzunehmen. In diesem Jahr wurden Marion Krüger und Ulrich Rexhausen für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Eine besondere Auszeichnung erhielten Jutta Jessen, Imke und Mirko Ott sowie Manuela Wolgast für ihr Engagement für den TSV Vorwärts.

 

Was die Zuschauer an diesem Nachmittag sehen und bestaunen durften zeigen Euch jetzt einige Bilder ...

Neue junge Trainerin beim TSV

Wir freuen uns, dass sich Saskia Ott bereit erklärt hat, eine Trainerausbildung zu machen. Am 25.09. hat sie die letzten Prüfungen für die Ausbildung zum Trainer-C Geräteturnen Leistungssport absolviert und bestanden.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Volksfest 2016 - Rückblick und Ausblick

Die Planungen für den Volksfestwagen 2016 des TSV Vorwärts liefen schon lange. Die Ideen der jungen TSVler sprudelten nur so, denn Dank des großzügigen Angebots von Helga Stotz, dem Verein einen Tieflader samt Trecker und Fahrer zur Verfügung zu stellen, gab es eine große Fläche auf dem Wagen, die ausgiebig genutzt werden sollte.

 

Aber dann kam die Ernüchterung! Die Volksfestwagen, auf denen Personen befördert werden sollen, müssen vom TÜV auf Sicherheit hin überprüft werde. Das bedeutet hohe Materialkosten, damit die Sicherheitsanforderungen erfüllt werden können, und TÜV Gebühren. Damit waren alle Planungen hinfällig. Denn das Besondere an den Umzugswagen des TSV Vorwärts waren in der Vergangenheit oft die Aktionen, die auf dem Wagen stattfanden: Die Zuschauer konnten Reck- und Barrenübungen oder Bodenturnvorführungen erleben. Auch für dieses Jahr war eine ähnliche Aktion geplant.

 

Jetzt hieß es zu entscheiden: Geben wir das Geld für die TÜV-Regelungen aus oder gibt es dieses Jahr keinen Umzugswagen vom TSV Vorwärts. Die Entscheidung war schnell getroffen: "Das Geld verwenden wir lieber für unseren Sportbetrieb". Also gibt  es keinen Wagen. Da war die Enttäuschung bei den jungen Sportlern groß, die schon so viele Ideen gesammelt und sich auf den Umzug gefreut hatten. Jetzt musste Plan-B her. "Wir bauen einen Wagen ohne Personenbeförderung." "Aber zu  welchem Motto?", stellte sich nun die Frage.

 

Was lag da näher als das Deutsche Turnfest zu thematisieren. Für die 'Turner' ist das Deutsche Turnfest, das alle vier Jahre in einer anderen deutschen Stadt stattfindet, DAS Breitensportereignis ähnlich wie die Fußball-EM für den Fußballer.

 

Dies war die zündende Idee und die Gedanken sprudelten wieder. An zwei Wochenenden haben sich die kreativen und handwerklich geschickten TSVler getroffen und den Tieflader der Firma Stotz in einen "Turnfestwagen" verwandelt. Das Engagement wurde dann auch mit dem 1. Platz belohnt.

 

So manch ein Zuschauer wird sich beim Umzug wohl allerdings gefragt haben: "Deutsches Turnfest 2017 - was soll das denn".

 

Seit dem letzten Turnfest 2014 in Mannheim warten die turnfestinfizierten Sportler schon auf das Turnfest 2017 in Berlin. Hier können sie dann mit ca. 70.000 Gleichgesinnten ihre Turnidole Fabian Hambüchen oder Andreas Toba hautnah erleben. Sie können sich im sportlichen Wettkampf mit Gleichgesinnten messen, Musik und Showvorführungen in der ganzen Stadt erleben oder bei vielfältigen Wettkämpfen die Sportler anfeuern. Denn zur großen Turnfamilie gehören nicht nur die Gerätturner, Trampolinturner oder die Rhythmischen Sportgymnasten. Zur Turnfamilie gehören auch die Mannschaftssportler im Faustball oder Prellball oder auch die Spielmannszüge. Und alle präsentieren sich auf dem Deutschen Turnfest!

 

Wer in Berlin auch dabei sein und sich mit dem Turnfestvirus infizieren möchte, darf gerne die Trainerinnen und Trainer des TSV Vorwärts ansprechen oder sich auf der Internetseite www.turnfest.de informieren.
 

Internationales Deutsches Turnfest - Wie bunt ist das denn!

Aktion Ferienpass - Kindersportabzeichen

39 hochmotivierte Mädchen und Jungen sind gekommen um das Hademarscher Kindersportabzeichen zu erlangen.
Bei bestem Wetter mussten sie Werfen, Springen, Sprinten und eine Langstrecke laufen.

 

Die Kinder ab 6 Jahren müssen die Bedingungen des Deutschen Sportabzeichen in Bronze erreichen, für die Jüngeren sind es von mir angepaßte Bedingungen. So müssen die 3-4 jährigen 0,60 m Springen, 25 m in 9,5 s Sprinten, Werfen 3,50 m (80g Ball) und als Langstecke  100 m in 2:30 min Laufen. Ein Mädchen im Alter 6-7 Jahren muss: 4 Pkt beim Zonenweitsprung erreichen, 30 m in 8,1 s Laufen,  6 m Werfen (80 g Ball) und 800 m in 5:55 min Laufen.

 

Letzte Disziplin waren die Läufe der Langstrecke. Dabei musste noch einmal Durchhaltevermögen gezeigt werden. Die Streckenlängen liegt zwischen 100 m und 800 m, je nach Alter. Fast alle der 13 Mädchen und 17 Jungen, im Alter von 2-13 Jahren, haben die geforderte Zeit unterboten.

 

Nach 3 Stunden viel Spaß und Schweiß wurden die Urkunden verliehen. Es gab 2x Teilgenommen, 4x Bronze, 10x Silber und 23x Gold.

 

18 von den über 6 jährigen haben die Bedingungen des Deutschen Sportabzeichen erreicht. Bei einigen fehlt noch der Schwimmnachweis. Wenn der vorliegt gibt es am Ende des Jahres die Urkunde vom Deutschen Sportabzeichen.

 

Erfolgreich teilgenommen haben
Unter 3 Jahre: Kasimir Wieckhorst
3-4 Jahre: Birger Fuchs, Bjarne Wieckhorst, Tristan Wieckhorst, Anna Lüdecke, Nova Scheel 
5 Jahre: Paula Fuchs, Lenz Scheel, Maila Ahlf, Luis Wolgast, Jaron Bornemann
6-7 Jahre: Felicitas Wiekhorst, Hannah Brammer, Solveig Hommel, Janne Köhn, Lia Marie Münster, Tell Scheel,

                 Nico Ehlers, Marvin Raap, Elias Wolgast, Felix Lüdecke, Luca-Noel Sievers,  Amelie Möller, Mads v. Weiss,

                  Lenn Rohweder, Felix Rehse, Leon Kolbe     
8-9 Jahre: Kiara-Lee Sonntag, Jasmin Rehse, Hannes Münster, Andre Neumann, Luca Vonau, Luca Rohweder,

                 Arp Scheel, Leon Roweder, Angelina Drewski
10-11 Jahre: Tabea Ehlers, Max Harders
12-13 Jahre: Jona Harders, Tobias Vogl


Bei meinen 11 Helfern (Lara, Saskia, Antonia, Johann, Yvonne, Imke, Heiko O., Jutta, Heiko J., Katrin und Manuela) möchte ich mich herzlich bedanken.

 

gez.
Dörte Fuhlendorf

Kreismeisterschaft 2016 - Mädchen

Am 28.05.16 nahmen fünf Mädchen der Leistungsriege an den Kreismeisterschaften in Nortorf teil. Marlene Jessen und Pauline König turnten am Vormittag ohne Qualifikation für die Landesmeisterschaften und Joana Feldhusen, Alexandra Stotz und Johanna Stotz am Nachmittag das erste Mal mit Qualifikation. 

 

Marlene und Pauline zeigten hervorragende Übungen, wobei sie gerade am Schwebebalken gut vorlegten. Auch die anderen Geräte Sprung, Boden und Reck klappten gut. Am Ende gab es für Marlene den 2. und für Pauline den 3. Platz in der Jahrgangsklasse 2002.

 

Auch die anderen drei Mädchen konnten sehr gut mit den anderen Turnerinnen mithalten. Hier waren wir besonders aufgeregt, da die Drei das erste Mal mit Quali turnten und die Übungen mit Bravour meisterten. Für Johanna gab es einen 3. Platz im Jahrgang 2003, für Joana den 3. Platz im Jahrgang 2001 und für Alexandra den 2. Platz im Jahrgang 2000.

 

Nach einem nervenaufreibenden und anstrengendem Tag war es dann geschafft und alle konnten entspannt und mit Medaillen nachhause fahren. Die Trainerinnen der Leistungsriege Salomé Thode, Michelle Seidel und Celine Herbst sind super stolz auf ihre Schützlinge, die so viel Arbeit und Kampfgeist für ihre Übungen entwickelt haben und alle höhere Übungen als letztes Jahr geturnt haben. Auf dass es nächste Jahr genauso gut läuft!

Kinderfasching

Die Fünfte Jahreszeit in Hanerau-Hademarschen
KKiK – das diesjährige Motto des TSV Vorwärts

 

Am 02.02.2016 hatte Manuela Wolgast die Turnkinder des TSV Vorwärts zum KKiK eingeladen – dem Kinder-Karneval im Kulturzentrum.
Nachdem das Vereinsheim des TSV Vorwärts „Zum Batz“ letztes Jahr den Geschäftsbetrieb eingestellt hatte, musste die TSV Trainerin Manuela Wolgast für die kleinen und großen TSV-Jecken einen neuen Festsaal finden. Dank der Unterstützung der Gemeinde war dieser schnell gefunden. Die Turnhalle im Kulturzentrum durfte für die Veranstaltung genutzt werden.

 

Jetzt stand einer ausgelassenen Karnevalsfeier nichts mehr im Weg. Der Raum wurde bunt mit Luftballons, Luftschlangen, Girlanden und Tonpapierclowns geschmückt. Dank der vielen Kuchenspenden war auch für das leibliche Wohl gesorgt. Jetzt fehlten nur noch die Jecken.

 

Die kleinen Clowns, Prinzessinen, Einköniginnen, Piraten und viele mehr stürmten dann um 15.00 Uhr zusammen mit ihren Eltern oder Großeltern den Festsaal. Für Stimmung sorgte - wie in den letzten Jahren auch - DJ Bobby zusammen mit seinem Sohn Nico. Stuhltanz, Stopptanz, Zeitungstanz, Ententanz – dabei hielt es keinen TSVler auf seinem Stuhl. Die kleinen Jecken feierten ausgelassen die Fünfte Jahreszeit. Manuela Wolgast mit ihrem Team Marlene Jessen, Saskia Ott und Antonia Wolgast erlebten ein fröhliches Fest und freuten sich darüber, dass sie nach über zwei Stunden Karneval viele glückliche Kinder verabschiedeten konnten.

 

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, die bei der Vorbereitung des Festes, während des Festes und beim Aufräumen kräftig mitgeholfen haben. Ohne dieses ehrenamtliche Engagement wäre der tolle KKiK nicht möglich gewesen.

Wir begrüßen den 

Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Vorwärts Hademarschen e.V. Impressum: siehe Service Datenschutzhinweis: siehe Service